Forum Lotus Akademie f√ľr Akupunktur Logo
-------------------------

Fallbeispiel B:
Patient mit "Flaggen"-Symptom axiale R√ľckenschmerzen li.,
evtl. mit dorsale Ischialgie li.,

amel¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† k√ľhle Packungen, Ruhe
agg          Wärme, Druck, Bewegung
causa       falsche Bewegung, hat sich verdreht
Raum       Stress am Arbeitsplatz
Zeit          neigt schon immer zu Stimmungsschwankungen, ängstlich,
                schwitzige Handflächen, gelegentlich Panikattacken
                seit  Jahren hypertone Blutdruckswerte, Durchschlafstörungen,
                braucht immer Bewegung (Sport)

Analyse:
1. Symptome sind stationiert im Bereich des Tai Yang des Beines (Blasenmeridian) li.
2. energetischer Gegenteil dazu ist: Tai Yin des Armes (Lunge) re.
3. energetisches Spiegelbild dazu ist: Jue Yin des Beines (Le) re.
4. Stress, Stimmungsschwankungen, ängstlich, schwitzige Handflächen, gelegentlich Panik-
4. attacken, hypertone Blutdruckswerte, Durchschlafstörungen sind Merkmale des Jue Yin
5. der Umstand, dass k√ľhle Packungen und Ruhe den Zustand verbessern und dagegen
5. W√§rme, Druck und Bewegung ihn verschlimmert, spricht f√ľr einen Yang- (F√ľlle-) Zustand:
5. hier in Form der "falschen F√ľlle"
6. der Umstand, dass er immer Bewegung (Sport) braucht, spricht f√ľr eigene
6. Regulierungsbem√ľhung des K√∂rpers durch St√§rkung des Shao Yang, um die F√ľlle des Jue
6. yin zu schwächen.

Therapie:
a. wir polarisieren die Pathologie innerhalb des Blasenmeridians li. nach dem Regel 1 zu 2 
a. und leiten sie √ľber Bl 59 aus.

b. zusätzlich bedienen wir in Kenntnis der Gesetzmäßigkeiten der Symmetrie Lu 6 rechts als
a. Gegenteil.

c. Spiegelbild  dazu ist Le 3 re.

d. wir f√ľhren eine Triangulation vom Jue Yin ausgehend:

KS 6, Di 10, Ma 36 alles bilateral, KG 22, KG 17, KG 4/5.
Wenn sich um die Nadeln R√∂tungen entwickeln, werden sie mit Alkohol gek√ľhlt.
Dem Patienten werden folgende Anregungen mitgegeben:
regelmäßige Lebensweise und geregelte Lebensverhältnisse sind von Nöten,  Meidung
von Stimulantien, √úberpr√ľfung der Begriffe wie √ľberzogener Ehrgeiz, unverh√§ltnism√§√üig
√ľberh√∂hter Selbstanspruch.

Es ist an diesen beiden Fallbeispielen zu bemerken,dass bei ein- und demselben "Flaggen"-Symptom ( hier lumboischialgische Beschwerden ) die zu Grunde liegenden Umst√§nde mit zu ber√ľcksichtigen sind, will man dem Patienten wirksamer und dauerhafter zu Hilfe kommen.¬†

Und dies gilt im zunehmenden Umfange,
je    c h r o n i s c h e r    der Krankheitsverlauf sich darstellt.

Forum Lotus - Weg der Pathologie als PDF